Jubilaeumszug, bestehend aus Ec 3/5 3, Wagen des
Ec 3/5 3 mit Zug 704 auf dem Bussnanger Viadukt, 30.5.1964 - (dh)
ABDe 4/4 14 frisch revidiert mit einem Pendelzug, Kreuzlingen, 28.1.1989 - (bh)
ICN Konstanz-Zürich in Tägerwilen, 10.12.2011 - (ws)
IR 2125 Konstanz-Zürich mit Re 460 020-1 und EW IV Einheitswagen der SBB vor dem Buchtobel-Viadukt zwischen Berg und Kehlhof, 17.11.2011 - (mi)
ABDe 4/4 16 und Re 4/4 II 21 mit Ölzug, Kreuzlingen, 10.12.1993 - (bh)
ABDe 4/4 16 mit Pendelzug, in der Andhauser Kurve, mit dem Säntis im Hintergrund, 18.6.2000 - (bh)
ABDe 4/6 741 der SEZ im alten Bahnhof Bussnang, 23.8.1667 - (bh)

Modell der Frauenfeld-Wil-Bahn

   
Der Klub Frauenfelder-Eisenbahn-Amateure (FEA)
 
hat die komplette Strecke der Frauenfeld-Wil-Bahn nach Plänen aus den 60-er Jahren in H0m nachgebaut und präsentiert das riesiege Modell bei der Auto-Kappeler AG in Matzingen
    
Modularer Aufbau mit Holzsegmenten von 100 - 120 cm Länge nach Möglichkeit im System MAS 60. Einspurstrecke nach Schmalspurgrösse HOm/12mm mit Zweileiter-Gleichstrombetrieb, jeder Bahnhof einzeln von Hand steuerbar. Alle Weichen werden elektrisch mit 12V Wechselstrom betrieben. Sämtliche Fahrzeuge, wie Triebwagen, Personen- und die teilweisen speziellen, zur Strecke passenden Güterwagen wurden aus Kunststoff im Massstab 1:87 epochengerecht selbst gefertigt. Es bestand zu jener Zeit noch ein reger Güterverkehr zwischen den Dörfern. Die Bahnhöfe, Depots, Häuser entlang der originalen Strecke, viele existieren heute nicht mehr, sind nach Plänen aus den 60-Jahren aus Holz und Kunststoff nachgebaut. Ein abwechslungsreicher Rangier- und Fahrbetrieb kann somit nostalgisch nachempfunden werden.
 
Wir sind am 9. November 2013 dabei gewesen und das Buch von Michael Mente präsentiert.
Bilder (c) 2013 by Patrick Frischknecht, Frauenfeld